Bohren

 

Beton bohren

Kernbohrungen verwendet man bei der Erstellung kreisrunder Öffnungen in Beton, Stahlbeton und Mauerwerk, oder zur Gewinnung eines Prüfkerns. Kernbohrungen werden im Nassbohrverfahren sowie Trockenbohrverfahren ausgeführt. Trockenbohrungen werden hauptsächlich bei Mauerwerk angewandt.

- Heizungs- und Sanitärinstallationen, Lüftung

- Einbau von Elektro-, Wasser- und Klimaanlagen

- Dunstabzugshauben

- Kaminbohrungen ( Anschluss )

- Hausanschlüsse

- Kanalbohrungen

- Material- und Baustoffprüfung durch Prüfkern

 

Ausführung von Kernbohrungen in Mauerwerk, Beton, Stahlbeton bis zu einem Durchmesser von 700 mm schräg geneigt, auch Überkopf

Spezialbohrungen – Ausführung von Kernbohrungen für spezielle Dichtungen

( Doyma, Hauff,  Forsheda usw. )

Pilotbohrungen – Ausführung von Bohrungen zum Übertragen von Maßen von einer auf die andere Seite von Gebäudeteilen

Absaugen des Bohrspülwassers mit Nassstaubsauger

Auffangwanne für Kernbohrungen – Behälter der unter die Decke gespannt wird um den anfallenden Bohrkern und das Bohrspülwasser aufzufangen,  zum Schutz der darunter befindlichen Materialien  ( Fliesen, aus der Bodenplatte herausragende  Abflußrohre, Elektrokabel usw. )

Vakuumtechnik – Auf glatten Untergründen ( Fliesen, Putz, Beton ) kann die Technik auch mittels Vakuumplatte befestigt werden – Vorteil keine Dübellöcher

Trockenbohrungen – in Mauerwerk und abrassiven Materialien ( Kalksandstein, Poroton, Gasbeton, Mauersteine ) sind Bohrungen trocken möglich – ( Küchenabluftbohrungen, Kaminanschlußbohrungen ). Mit einem Staubrotor wird der entstehende Bohrstaub direkt an der Bohrkrone abgesaugt.

Bohren und Sägen von Beton und Mauerwerk sowie Bautrocknung

Mario Gawehn  Auf der Heide 10 06849 Dessau-Roßlau  E-Mail:Info@Bautrocknung-Gawehn.de Tel.: +49 340 5167557 Fax.: +49 340 5167558 Mobil: +49 163 3602173